Zum Inhalt springen

Up and away – Endlich wieder nach Amerika (und Kanada)

Der letzte richtige Urlaub ist zwar eigentlich noch keine 3 Monate her, aber irgendwie fühle ich mich trotzdem schon wieder mehr als urlaubsreif. Wahrscheinlich liegt das am weiterhin akuten Reisefieber. Mal sehen, ob da der nächste größere Trip die Symptome lindert – es geht mal wieder nach Amerika. Alteingesessene Freunde von mir werden sich fragen: Kennst du nicht schon jeden Teil der USA? Und in der Tat, sowohl klassische Touristenziele wie die Kalifornien ,Las Vegas, der Grand Canyon oder Florida als auch eine nicht ganz so gewöhnliche Tour durch Texas und die Südstaaten stehen schon in meinem Reisepass. Aber diesmal kehre ich in den Nordosten der Staaten zurück, wo ich bereits letztes Jahr 2 Wochen verbracht habe.

Die Runde startet in Boston (bevor jemand fragt: die Flüge waren einfach wahnsinnig günstig und ich bin ein Sparfuchs) und wird mich über die Küste von Maine, durch Vermont bis ins (hoffentlich) schöne Kanada führen. Dort werde ich mir ein Bild von Montreal, Ottawa, Toronto und der dazwischen liegenden Natur machen, bevor es anschließend über die Niagarafälle zurück in die USA geht, wo dann noch Washington, Philadelphia und vor allem New York City auf dem Programm stehen. Über Rhode Island geht es dann schließlich zurück nach Boston und wieder zurück nach Deutschland.

Wer jetzt denkt, dass das nach ganz schön viel Programm klingt, hat definitiv nicht unrecht. Ich werde viel Zeit am Steuer eines Minivans verbringen und dabei versuchen, mein Soda-Level mit diversen Softdrinks stets auf einem soliden Level zu halten.

Bevor es los geht, kommen mir natürlich einige Fragen in den Sinn: Wird mir New York gefallen, obwohl nahezu alle die Stadt cool finden? Werde ich Baseball endlich verstehen, wenn ich das erste Mal ein Spiel im Stadion sehe? Wird man mich für eine Soccer-Mum halten, wenn ich im Minivan durch die Gegend fahre? Und wie oft werde ich Angst vor einer Herzverfettung aufgrund des gesunden Essens in Amerika haben? Fragen über Fragen, die im Laufe der nächsten Wochen hoffentlich beantwortet werden. Begleitet mich gerne hier auf meiner Reise, ich werde stets mit Berichten und humoristischen Anekdoten euren tristen Alltag erhellen 😉 Also stay tuned.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.